theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Di, 20. Oktober, 2020
Start Termine Desi-Frühling in Deutschlands Partylandschaft

Desi-Frühling in Deutschlands Partylandschaft

(mmm) Im letzten Jahr konnten sich Besucherinnen und Besucher vor indischen, um nicht zu sagen “Desi Parties” kaum retten. Kritiker mahnten vor Ausbeutung dieses Musikzweiges in Deutschland und prophezeiten deutlichen Besucherschwund. Doch der Großteil der in den Ballungsräumen Nordrhein-Westfalens, Hessens, Berlins, Hamburgs und Münchens veranstalteten Parties belehrte uns eines besseren. Nicht nur Indien an sich, sondern speziell indische Parties sind im Trend, denn die Nachfrage steigt. Kein Wunder, denn hat es doch ein Künstler namens Panjabi MC mit einer eigentlich schon älteren Konserve (“Mundian To Bach Ke”) geschafft, indischen Einflüssen auf hiesiger Partyebene endgültig zum Durchbruch zu verhelfen.

Und so wundert es nicht, daß uns das Frühjahr weitere Glanzlichter in der indisch-deutschen Partyszene offenbaren möchte. Für den 22. März 2003 haben sich gleich zwei Veranstalter solcher Parties zusammengeschlossen, um dem Besucher eine Veranstaltung zu präsentieren, die den Namen “United Desi” trägt. Die Veranstalter sind einerseits TheWhiteElephant, bekannt durch ihre Clubreihe ‘Club Deewane’ in Berlin und im Dezember 2002 auch in Düsseldorf, und andererseits Triple$, die zuletzt durch ihre indische Silvesterfete ‘Indian New Year Jam’ in Köln von sich hören ließen.
Ort des Geschehens ist das Tor3, das in Düsseldorf, wenn nicht sogar in ganz Nordrhein-Westfalen zu den sicherlich angesagtesten Clubs gehört. Laut Veranstalterangaben soll die Musik keineswegs einseitig indisch sein, denn neben den Klängen der Bollywood-Remixes, Bhangra und Asian Underground sollen die Anhänger des RnB, Hiphop und Soul nicht zu kurz kommen. An den Plattentellern legen DJ Vijesh und DJ Sa-One auf, die letztes Jahr in NRW debütierten, in Berlins ‘Club Deewane’-Reihe jedoch bereits zu den sogenannten ‘Resident-DJ’s’ zählen.
Da Sicherheit auf allen indischen Parties stets ein akutes Thema war, legen die Veranstalter auch dieses Mal besonders Wert auf zahlreiches Personal, die Unruhen im Keime ersticken sollen. Denn schließlich steht Feiern im Vordergrund.
Wer sich in diesem Sinne angesprochen fühlt, sollte diesen Tag in seinen Terminkalender aufnehmen. Zwar wird sich der Besucher erst vor Ort von Qualität und Quantität überzeugen müssen, doch dürfte das Prädikat “vielversprechend” mit Sicherheit zutreffend sein.
Eigens für diese Veranstaltung verlost theInder.net exklusiv 10×2 Freikarten (!) an all diejenigen, die folgende Frage richtig beantworten können: “Wie heißt der berühmte indische Musiker, dessen Tochter vor kurzem bei den Grammy Awards kräftig absahnte?” Gemeinsam mit der hoffentlich korrekten Antwort sendet Ihr eine e-Mail mit Eurem vollständigen Namen (wichtig!), Post- und Mailadresse an mitmachen@theinder.net. Einsendeschluß ist der 14.3.03 – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com