theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Di, 20. Oktober, 2020
Start Default Indische Rezepte: Bhel Poori

Indische Rezepte: Bhel Poori

Indian cuisine-Chaat-Bhelpuri-03.jpgEin Gericht für 4 Personen (zusammengstellt von Udoy Chatterji / Inspektor Telpuri)
“Bhel Poori” ist eine Spezialität aus Mumbai (Bundesstaat Maharashtra), bestehend aus über zwei Dutzend Zutaten wie geröstetem Puffreis, zerkrümelten “Poori”, gebratenen Hülsenfrüchten, fein zerkleinertem Gemüse, kurz: Knuspersalat mit pikanten und süßen Chutneys. “Bhel Mix” oder Vergleichbares bekommt Ihr in jedem indischen Supermarkt. 

Zutaten

175 g Naturjoghurt
1 TL frische Minze, gehackt
1 Prise Salz
200 g grob zerkrümelte “Poori” vom Vortag oder einfache Maischips
100 g “Bhel Mix” oder eine andere pikante indische Knabbermischung
500 g Kichererbsen (frisch gekocht oder aus der Dose)
150 g mehlig kochende Kartoffeln, gekocht und in kleine Würfel geschnitten
1 Hand voll Alfalfasprossen (nach Belieben)
125 ml Tamarinden-Chutney (in Gujarat auch Imli Chutney genannt)
125 ml Koriander- oder Cilantro-Chutney (fertig gekauft)
3/4 TL Kreuzkümmel, geröstet und zerdrückt
Cayennepfeffer oder Paprikapulver nach Geschmack
1 Hand voll frisches Koriandergrün, sehr fein gehackt

Zubereitungsanleitung

Den Joghurt mit Minze und Salz in einer Schüssel verrühren. Poori oder Maischips und die Hälfte des Bhel Mix auf 4 Teller verteilen. Kichererbsen abtropfen lassen und, falls Ihr Dosenfutter verwendet, gründlich kalt abspülen! Zusammen mit den Kartoffeln und Sprossen, sofern verwendet, ebenfalls auf die einzelnen Teller verteilen. Joghurt und etwas von beiden Chutneys auf den Salat geben. Das Ganze schließlich mit Kreuzkümmel und Cayennepfeffer oder Paprikapulver würzen.

Den Salat mit dem restlichen Bhel Mix und dem Koriandergrün bestreuen und sofort servieren. Man sollte den Salat innerhalb von 5 Minuten essen, da er durch den Joghurt und die Chutneys schnell matschig wird.
Foto: By stu_spivack – originally posted to Flickr as bhelpuri, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4092941

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com