theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 22. Oktober, 2020
Start Default Abschied der Legenden: Yash Chopra, Rajesh Khanna, Ravi Shankar & Co.

Abschied der Legenden: Yash Chopra, Rajesh Khanna, Ravi Shankar & Co.

(bc) Diese Menschen sehen wir 2013 nicht wieder. Die indische Unterhaltungsindustrie verlor im letzten Jahr große Persönlichkeiten, die die Film- und Musikwelt nachhaltig geprägt haben. Wir blicken zurück auf Yash Copra, Ravi Shankar, Rajesh Khanna (Foto) und viele andere.

Yash Chopra. Respektvoll “King of Romance” genannt erlag der Meisterregisseur am 21. Oktober den Folgen des Denguefiebers in Mumbai (wir berichteten). Chopra war zwar bereits 80 Jahre alt, jedoch noch kein bisschen müde. Der Film JAB TAK HAI JAAN mit Shahrukh Khan in der Hauptrolle sollte leider sein letzter Film sein. In Erinnerung bleiben werden uns großartige Filme wie DAAG, JOSHILA, SILSILA, DIL TO PAGAL HAI und VEER-ZAARA.
Rajesh Khanna. Indiens erster Bollywood-Superstar war ohne Frage der Größte in den frühen Siebziger Jahren, bis er von Amitabh Bachchan abgelöst wurde. Sein Tod im Alter von 69 Jahren am 18. Juli löste in ganz Indien große Trauer aus. Seine Filmszene mit dem Song “Mere Sapnon Ki Rani” aus dem Film ARADHANA ist noch heute legendär. Aus Respekt wurde Jatin Khanna, wie er mit bürgerlichem Namen hieß auch “Kaka” (dt. “Onkel”) genannt. Seine letzten Worte sollen laut Amitabh Bachchan “Time ho gaya hai! Pack up!” (dt. etwa: “Nun ist es vorbei.”) gewesen sein.
Foto: (c) Dineshkumar Ponnusamy
Dara Singh. Der Muskelmann und Wrestler aus dem Punjab begann seine Filmkarriere 1952 und unterhielt somit in mehr als fünfzig Jahren sein Publikum. Besonders in Erinnerung wird seine Rolle des Hanuman im TV-Epos RAMAYANAN bleiben. Singh verstarb am 12. Juli und wurde 84 Jahre alt.
AK Hangal. Im Alter von 95 Jahren starb Bollywood-Veteran Avtar Kishan Hangal am 26. August in Mumbai. Hangal spielte in mehr als 200 Filmen, u.a. in SHOLAY mit und war von 1929-47 indischer Freiheitskämpfer.
Foto: (c) bollywoodhungama.com
Jaspal Bhatti. Bekannt als Schauspieler und Politsatiriker verstarb Jaspal Bhatti am 25. Oktober völlig überraschend durch einen Autounfall und wurde gerade einmal 57 Jahre alt. Gerne erinnert man sich an seine Sendeformate wie FLOP SHOW und ULTA PULTA.
Achala Sachdev. Eine große Dame des indischen Films starb am 30. April mit 91 Jahren in Pune. Achala Sachdev war bekannt für ihre Rollen als Mutter und Großmutter, so in WAQT (1965) und DILWALE DULHANIA LE JAYENGE (1995).
Foto: (c) Alephalpha
Ravi Shankar. Er gehörte zu Indiens größten Musikgenies der Gegenwart. Pandit Ravi Shankar wurde international insbesondere durch seine Zusammenarbeit mit den Beatles und Yehudi Menuhin bekannt. Mit 92 Jahren verstarb Shankar am 11. Dezember in San Diego, USA (wir berichteten). Seine Virtuosität am Sitar-Instrument auch noch im hohen Alter beeindruckte seine Zuhörer immens. Shankars Töchter Norah Jones und Anoushka Shankar sind ebenfalls überaus erfolgreich im Musikgeschäft tätig.
Ashok Mehta. Mit 65 Jahren verstarb Kamera-Ass Ashok Mehta an Lungenkrebs am 15. August. Wer kennt sie nicht die großen Hits wie Shekhar Kapoors BANDIT QUEEN, Shyam Benegals MANDI und TRIKAAL, Shashi Kapoors UTSAV, Subhash Ghais RAM LAKHAN und KHALNAAYAK, MF Hussains GAJA GAMINI, NO ENTRY und Shahrukh Khans CHALTE CHALTE.
OP Dutta. Dutta gehörte zu den alten Veteranen unter den Drehbuchschreibern und Filmemachern. Duttas größter Hit war ohne Frage der Film BORDER (1997), aber auch UMRAO JAAN oder REFUGEE seien zu nennen. Infolge einer Lungenentzündung verstarb Dutta leider am 9. Februar.
Raj Kanwar. Der Produzent verhalf Superstars wie Shahrukh Khan, Priyanka Chopra oder Abhishek Bachchan zu großem Ruhm. Im Februar konnten Ärzte nichts mehr für den an Diabetes erkrankten Kanwar tun, der am 3. Februar in Singapur an Nierenversagen starb.
Bobby Singh. Tragisch verstarb im Dezember der renommierte Kameramann Bobby Singh im Alter von nur 38 Jahren. Singh hatte einen Asthmaanfall aufgrund einer allergischen Reaktion, die nach dem Verzehr von Krabben verursacht wurde. Daraufhin erlitt er zudem einen Herzinfarkt. Singh wurde durch Filme wie JANNAT 2, GANGSTER, WHO LAMHE, THE DIRTY PICTURE, LIFE IN A METRO und zuletzt durch SPECIAL CHABBIS bekannt.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com