theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

So, 29. November, 2020
Start Default Eine neue Kampagne für Deutschland und Indien

Eine neue Kampagne für Deutschland und Indien

Botschafter Michael Steiner startete
am India Gate in Neu Delhi sichtlich
gut gelaunt die neue Kampagne “#k Germany”.
Foto: (c) German Embassy New Delhi
(bc) Am 21. Februar 2013 wurde das “German Year in India” im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am India Gate in Neu Delhi offiziell für abgeschlossen erklärt. Gleichzeitig gab Botschafter Michael Steiner eine neue Kampagne bekannt, die den Titel “#k Germany” trägt und den deutsch-indischen Beziehungen im Bildungsbereich zu einem Schub verhelfen soll.

Der deutsche Botschafter Michael Steiner, der Deutschland seit Juli 2012 in Indien vertritt, war sichtlich gut gelaunt und stolz dieses Ereignis an der Seite von Governeur Tejendra Khanna, Schauspielerin Gul Panag und zahlreichen anderen Persönlichkeiten zu feiern. Sunit Tandon moderierte die Veranstaltung. Viele hundert Schülerinnen und Schüler der Kendriya Vidyalaya Schulen sowie des PASCH-Programms verfolgten die Ereignisse mit großem Interesse.
Botschafter Steiner fasst das abgelaufene Jahr zusammen: “Das German Year in India hat fünf German Urban Melas mit mehr als einer halben Million Besucherinnen und Besuchern hervorgebracht. Hunderte von Ausstellungen, Festivals und Podiumsdiskussionen wurden in ganz Indien abgehalten. Ein neues German House for Science and Research wurde in Delhi gegründet. Unzählige neue Kontakte zwischen Indien und Deutschland wurden geknüpft und die Medienresonanz war überwältigend. Wir hatten demnach recht, als wir die Kampagne treffend mit ‘Germany and India – infinite opportunities’ bezeichneten.”
2013 sollen die deutsch-indischen Beziehungen in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Sprache verstärkt werden. Das Projekt “German in 1000 schools” soll Deutsch als Fremdsprache in allen KV-Schulen Indiens fördern. Bis 2017 sollen eine Million indische Schülerinnen und Schüler zumindest Grundkenntnisse in Deutsch haben. 300 Schulen in Indien hätten bereits Deutsch als Fremdsprache eingeführt und stoßen auf eine überdurchschnittliche Resonanz seitens der Schülerinnen und Schüler.
Der deutsche Botschafter in Indien Michael Steiner am India Gate
in Neu Delhi inmitten indischer Schülerinnen und Schüler.
Foto: (c) German Embassy New Delhi
Der Festakt beeindruckte durch ein komplett mit den Nationalfarben Deutschlands und Indiens angestrahltes India Gate. Das abgelaufene Jahr erinnerte noch einmal an das 60-jährige Bestehen der deutsch-indischen diplomatischen Beziehungen.

Der Name der neuen Kampagne “#k Germany” wurde bewusst zweideutig gewählt: “k” steht für “klasse”, die einerseits für Schulklasse und andererseits für einen anderen Ausdruck für “fantastisch” steht. Der Hashtag “#” steht in direktem Zusammenhang mit Twitter und bezieht dieses moderne Kommunikationsmittel fest in die Kampagne mit ein.

Ein neues Logo für eine neue Kampagne: “#k GERMANY”.
Foto: (c) German Embassy New Delhi
Neben den KV-Schulen besteht seit jeher eine enge Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, auch Max Mueller Bhavan genannt. Weitere Initiativen wie das “Deutsch-indische Klassenzimmer”, das vom Goethe Institut Neu Delhi sowie von der Robert Bosch Stiftung gefördert wird, werden einen weiteren wichtigen Teil zur Intensivierung der deutsch-indischen Beziehungen auf dem Bildungssektor beitragen.

Stichwort Globalisierung: Hindi gehört mittlerweile zu den am meisten gesprochenen Sprachen weltweit. Wie wäre es, wenn Schulen in Deutschland Hindi als Fremdsprache genauso enthusiastisch anbieten würden wie Schulen in Indien Deutsch in ihr Programm aufgenommen haben?

Link: http://www.india.diplo.de

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten Jahren seit der Gründung 2000. Nach...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische Ethnologie, Gender Studies und kritische Migrationsforschung. Die Kulturanthropologin...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um jährlich eine indische Party mit dem Titel "Soul of...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht nur zu den ersten, sondern auch zu den angesagtesten...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com