theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Di, 20. Oktober, 2020
Start Unterhaltung BharatBala Productions und A.R. Rahman: ein unschlagbares Team

BharatBala Productions und A.R. Rahman: ein unschlagbares Team

(von Sherry Kizhukandayil) Ich möchte euch mal ein sehr innovatives und fleißiges Team näher vorstellen, das Indien wieder das zurückgeben will, was im Alltag immer mehr in Vergessenheit geraten ist: nämlich die indische Kultur.

BharatBala Productions


BharatBala Productions hat sich selbst zu einer der führenden Produktionen für Fernsehprogramme spezialisiert und kreiert eine mächtige Verbindung zwischen “indischem Stolz” und einer starken musikalischen Basis.
Diese Idee stammt und wird erfolgreich umgesetzt von Bala und Kanika Bharat. Im Jahre 1997 haben sie das Projekt “Vande Mataram” ins Leben gerufen, eine Serie von “Musicalalben”, nationalen und internationalen Kommunikationskampagne. Die “Vande Mataram”-Kampagne wird umfasst von 250 einminütigen Filmen mit prominenten Persönlichkeiten von allen Lebensweisen wie auch die einfachen Leute von Indien.
Diese Filme drücken den Stolz hinter den zwei Worten und sind gezielt jeden Inder/in zu motivieren. Diese Filme wurden in allen führenden Fernsehsendern in Indien ausgestrahlt.
Zusammen mit den “Vande Mataram”-Filmen produzierten sie zusammen mit A.R. Rahman dessen Musikalbum “Vande Mataram”.
“Maa Tujhe Salaam”, das Titellied des Albums, entfachte einen neuen und positiven Stolz unter den Indern, als die Nation ihren 50 Unabhängigkeitstag feierte.
Ein Teil vom “Vande Mataram”-Projekt war es, eine Serie von Dokumentationen mit dem Namen “Gurus of Peace” zu filmen mit allen Preisträgern, die sich um Frieden in der Welt sich gekümmert haben, wie Nelson Mandela, seine Heiligkeit der Dalai Lama, Mikhail Gorbatschov u.a.
Das Projekt wurde 1998 weiter geführt mit dem Album “Vande Mataram 2” mit Künstlern/innen wie Lata Mangeshkar, Shubha Mudgal oder Om Puri.
Im Jahre 1999 produzierte BharatBala Productions eine dynamische Fernsehkampagne, “Desh Ka Salaam” brachten die führenden Dirigenten des Landes zusammen und kreierten zwei neue Versionen der National Hymne, musikalisch produziert von A.R.Rahman. Die Instrumentalversion der Nationalhymne mit Künstlern wie Pandit Hariprasad Chaurasia, Pandit Shivkumar Sharma, Ustad Amjad Ali Khan, Vikku Vinayakram und weiteren Künstlern. Den Gesang übernahmen Lata Mangeshkar, Pt. Bhimsen Joshi, D.K. Pattammal, Pt. Jasraj, Asha Bosle, Jagjit Singh etc.. “Desh Ka Salaam” brachte es zustande, alle Fernsehkanäle Indiens mit Radio und Internet für zehn Minuten zusammenzubringen. Sie salutierten den gefolterten Seelen.
Die Webseite www.deshkasalaam.com wurde am 15. August 1999 von über 3 Millionen Menschen aus aller Welt besucht.
Bala und Kanika hatten die Idee und führten Regie beim indischen Lied “Ekam Satyam” (musikalisch produziert von Rahman), so führte Rahmen zusammen mit Michael Jackson diesen Song auf der “Michael Jackson & Friends Concert”-Tour für die “Nelson Mandela Kinderstiftung” in München auf.
Kanika Myer Bharat schrieb die Lyriken in Sanskrit und die Essenz auf Englisch, welche von Michael Jackson live in München vorgetragen wurde (Juni 1999).
Bharat Bala Productions hat mit der Filmreihe “Der indische Stolz”, “Der fehlende Bapu”, “Tiranga”, “Der Mann der Jahrhunderts” eine eine bedeutende Spur im Bereich der nationalen Kommunikation hinterlassen.
Im Januar 2000 veröffentlichten Sie “JANA GANA MANA” ein Tribut an die indische Nationalhymne. Die bekanntesten Künstler/innen Indiens sangen in verschiedenen Versionen die Nationalhymne – ein Meisterwerk.
Das neueste Projekt von BharatBala Productions ist ein Kurzfilm für die indische Flotte, welche dieses Jahr Gastgeber ist für 30 andere internationale Flotten ist. Diese Veranstaltung ist sehr wichtig für Indien. Dieser Film ist in Hindi und Englisch in allen Fernsehkanälen zu sehen. Der Film ist eine dramatische Schilderung der indischen Navy und glorreich dargestellt. Die ansehnlichen Schiffe von der indischen Flotte, wurden auf dem Meer gefilmt, die kolossalen Bilder definieren die Größe des Momentes. Man verbindet Stolz und Ruhm mit der indischen Navy, der dadurch reflektiert wird.
Der Soundtrack für diesen Film wurde von Rahman komponiert, die Stimme im Film wird von keinem geringeren als Amitabh Bachchan wiedergegeben.
BharatBala Productions hat noch ein Schmankerl für das Jahr 2001 auf Lager: Auf IMAX Leinwänden möchte Sie den Film zeigen “Taj Mahal” – das größte indische Erlebnis. Es wird in atemberaubenden Bildern die Herrlichkeit und Macht der Moguln gezeigt, als diese noch in Indien herrschten. Der Film ist angereichert mit leidenschaftlicher Musik aus Indien. Auch hier ist A.R. Rahman dafür zuständig.
Keine Frage, es wird noch viel von den BharatBala Productions zu hören sein und man darf dem dankbar sein, weil die indische Kultur neu erblüht.
Weiterführende Links:
http://www.bbpindia.com (Homepage von Bharat Bala Production) 
http://www.manofthecentury.com (Mahatma Gandhi) 
A.R. Rahman
Der am 6.1.1966 geborene A.R. Rahman (Allah Rakha Rahman) gehört zu den gefragtesten Produzenten auf dem indischen Subkontinent. Es soll nicht alles aufgezählt werden, was er schon gewonnen oder welche Scheiben er rausgebracht hat, sondern hier einige Infos über seine vergangenen und künftigen Projekte.
In diesem Jahr kommt das neue Album von Michael Jackson raus. Die erste Single wird mit aller Wahrscheinlickeit in Kooperation mit A.R. Rahman sein. Sollte dies wirklich stimmen, wäre es ein großer Erfolg für die indische Musik, man darf also gespannt sein.
Eine ganz sicheres und fast fertiges Projekt ist das Musical “Bombay Dreams”. Die Musik dessen wird von Rahman produziert unter Zusammenarbeit mit dem großen Mann der Musical-Welt Andrew Llyod Webber (Cats, Phantom der Oper, …). Das Stück wird aller Voraussicht im Jahre 2002 in London Premiere haben.
Desweiteren produziert Rahman die Musik für den Film “Taj Mahal” und vor kurzem auch für “Jaya He” (Indische Flotte), aber auch in Sachen Bollywood ist er emsig. Das neueste was rausgebracht hat, ist die Musik zum Film “Mutu Maharaja” (mit Rajinikanath, Meena), “One two Kwa Four” (mit Shah Rukh Khan, Juhi Chawla, Jackie Shroff) und “Love You Hamesha” (mit Akshay Khanna, Sonali Bendre). 
A.R. Rahman hat in naher Zukunft viel vor, desweiteren ist seine Musik wahrlich jedem ans Herz zu legen.
Weiterführende Links:
www.rahmanonline.com (Infos total: ein muss für jeden Rahman-Fan, und den Kurzfilm “Jaye He” kann man dort auch sehen) 
http://www.pvv.ntnu.no/~kailasan/main.htm (kurzer Sample von “Bombay Dreams) 
http://www.arrahman.com (“Vande Mataram”)
Sherry Kizhukandayil
Sherry Kizhukandayil
Sherry Kizhukandayil, Jg. 1980, ist ehemaliger Redakteur von theinder.net. Als Netzreporter baute er dort die Rubrik Unterhaltung mit Schwerpunkt Bollywood auf. Später machte er sich dann mit seinem Projekt Ambassador Network 2001-2014 und als DJ Keralaboy selbständig. Sherry war von 2011-2016 Chefredakteur des Printmagazins India! und ist heute Geschäftsführer der za:Media GmbH.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com