theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Sa, 24. Oktober, 2020
Start Default Filmvorschau: "Boom"

Filmvorschau: “Boom”

(von Samina Akbar) Für seinen neuesten Film “Boom” hat sich Kaizad Gustad sowohl berühmte Schauspielgrößen aus Bollywood, als auch drei hinreißende, indische Models an Land gezogen. Der Durchbruch gelang Gustad in Bollywood mit seinem Film “Bombay Boys”, welcher positive Resonanz erbrachte und auch international sehr begrüßt wurde. Jetzt ist Gustad mit dem Thriller “Boom” zurück im Filmgeschäft. Neben indischen Größen wie Amitabh Bachchan ,Jackie Shroff und Gulshan Grover, ist der Auftritt der Schauspielerin Bo Derek aus Hollywood ein weiteres Highlight. Somit ist “Boom” ist ein internationaler Spielfilm mit indischen als auch amerikanischen Stars, der hauptsächlich in Bombay, Dubai und Thailand gedreht wurde. 

So, jetzt gibt’s – für alle Filmhungrigen – als kleinen Vorgeschmack erstmal die Geschichte:
In “Boom” dreht sich eigentlich alles um Supermodels und Gangster….
Die drei Supermodels Anu Gaekwad, Sheila Bardez und Rina Kaif leben und arbeiten zusammen. Eines Tages läuft bei einer Modenschau einiges schief: Anu stolpert auf dem Laufsteg über ein anderes Model. Es kommt zu einer Rauferei zwischen den beiden. Bei dieser Auseinandersetzung öffnet sich das Haar des anderen Models und hunderte, glitzernde gestohlene Diamanten fallen auf den Laufsteg und werden sofort von Paparazzi und ebenso von Gästen an sich gerissen. An sich sollten die Steine im Haar des Models aus dem Land geschmuggelt werden, was nun jedoch unmöglich geworden ist. So kommt es, dass Anu, Sheila und Rina in die Unterwelt Bombays verwickelt werden. 
Abdul 50/50 (Jackie Shroff), ist einer von Bombays berüchtigsten Gangstern. Die Diamanten wurden von seinen Männern gestohlen und sollten in der Nacht der Modenschau nach Dubai geschmuggelt werden. In Dubai sollten sie den älteren Brüdern des Syndikats übergeben werden. Medium Mia (Gulshan Grover) ist der Vermittler. Er befasst sich mit den geschäftlichen Angelegenheiten der Operationen und gehorcht Bade Mia (Amitabh Bachchan), der sozusagen der Oberboss ist. Desweiteren ist er der meist gesuchte Gangster auf Indiens Verbrecherliste. Bade Mia will die Diamanten um jeden Preis zurück haben. 
So kommt es, dass die Gangster von den drei Models die Wiederbeschaffung der Diamanten verlangen. Die Supermodels haben keine Wahl, sie müssen sich den Gangstern fügen.
Da die drei jedoch wider erwarten der Kriminellen nicht nur schön, sondern auch intelligent sind, kommt es zu einer Katz und Maus Jagd. Die Frage ist nun: wer schafft es, wen zuletzt reinzulegen?
Die Musik zum Film liefert ungewöhnlicherweise Talvin Singh, der sich schon längst einen Namen in der Asian Underground Szene gemacht hat. Erst kürzlich erhielt er den “Mercury Award” für seine bisherige Arbeit. Talvin Singh, der in London geboren wurde, ist einer der ersten Künstler, die dazu beigetragen haben, traditionelle indische Tabla-Musik in den Mainstream zu bringen, indem er sie mit den rhythmischen Wogen des Drum’n’Bass kombinierte. Er hat somit eine Verschmelzung zwischen indischer Bhangra- und elektronischer Drum’n’Bass-Musik geschaffen.
Wir können uns also auf einen innovativen, abwechslungsreichen und interessanten Soundtrack freuen, der sich von bisherigen Bollywood Soundtracks deutlich unterscheiden wird…
Seine Premiere fand der Film übrigens bei den Filmfestspielen 2003 in Cannes am 16. Mai. Wir können nur hoffen, dass dies den Film noch mehr ankurbelt und ihn auch international interessant macht. In Indien wird der Film zumindest schon sehnlichst erwartet, und auch ich kann es, wie bestimmt noch viele andere, kaum noch erwarten!

Regie + Story: Kaizad Gustad
Produktionsfirma: Quest Films
Produzentin: Ayesha Shroff (Jackie Shroff’s Frau)
Besetzung: Amitabh Bachchan, Jackie Shroff, Gulshan Grover, Javed Jaaferi, Bo Derek, Zeenat Aman, Seema Biswas, Padma Lakshmi, Madhu Sapre, Katrina Kaif
Musik: Talvin Singh

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com