theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 22. Oktober, 2020
Start Default Die Freiheitskämpfer Indiens

Die Freiheitskämpfer Indiens

(von Samina Akbar) Wir schreiben das Jahr 1857. Der Mut und die Hingabe der Freiheitskämpfer in bezug auf ihr Mutterland, ist der lebendige Geist Indiens, welcher über Generationen hinweg weitergegeben wurde. Dieser unbezähmbare Geist lebt noch heute in den Herzen vieler Inder. 

Es heißt, dass der lebendige Geist Indiens sich offenbart, wann immer das Land nach Schutz und Verteidigung rufe. Selbst nach der Unabhängigkeit, brachten Kämpfe, um die Souveränität des Landes aufrechtzuerhalten, als Helden verehrte Märtyrer hervor. Einige berühmte Märtyrer des Landes sind:
Tatia Tope
Tatia Tope war der Held des Aufstands von 1857, er war unter den Ersten, die ihre Stimme für den Frieden in ihrem Land erhoben. Die britischen Herrscher fürchteten diesen mutigen und mächtigen General sehr. Als er von seinem Freund getäuscht und betrogen wurde, stand er seinem Tod heldenhaft gegenüber.
Rani Laxmi Bai
Sie symbolisiert die Tapferkeit der indischen Frauen und ihr Opfer für das Land. Sie führte ihre Truppen in den Kampf gegen die Briten in dem Aufstand von 1857. Sie war eine der ersten weiblichen Märtyrer des Landes.
Mahatma Gandhi
Mohandas Karamchand “Mahatma” (dt. die große Seele) Gandhi, welcher als Vater der Nation gesehen wird, war der Urheber der Freiheit in Indien, und gilt als einer der größten Männer dieses Jahrhunderts. Gandhiji´s Leben war den Idealen von Wahrheit, Gewaltlosigkeit und Liebe gewidmet. Er führte die gewaltfreie Friedensbewegung an und wurde zu einem Friedensbotschafter für die Welt.
Sardar Patel
Indiens “Mann aus Stahl”, wie er besser bekannt ist, ist verantwortlich für die Existenz des vereinten Indiens heute. Während der Unabhängigkeitsverfahren, brachte er es fertig, die verschiedenen Staaten zu überzeugen, der indischen Union beizutreten, und aus Indien ein einziges Land zu formen.
Subhas Chandra Bose
Subhas Chandra Bose wurde am 23. Januar 1897 in Cuttack geboren. Bekannt als “Netaji” (dt. Führer), war Bose ein scharfer und populärer Führer in der politischen Szene, des vor-unabhängigen Indiens. Er war Präsident des Indian National Congress 1937 und 1939, und gründete eine nationalistische Kraft namens Indian National Army. Er wurde als “Halbgott” verehrt, entsprechend vieler mythologischer Helden wie Rama oder Krishna, und lebt heute als eine Legende in dem Bewusstsein aller Inder weiter und wird kontrovers zugleich diskutiert.
Bal Gangadhar Tilak
Er gab den Menschen einen überzeugenden Grund zu kämpfen, wenn er sagte “Swaraj is our birthright”. Er war ein unermüdlicher Arbeiter für Indiens Frieden und Entwicklung, er gründetet Schulen und gab Zeitungen heraus. Er wollte den schlafenden Patriotismus seiner Landsmänner erwecken.
Bhagat Singh
Bhagat Singh war ein scharfer Patriot, ein junger Revolutionär. Seine Tapferkeit machte ihn zu einem Symbol des Heldentums der jungen Leute in Indien. Er warf eine Bombe als die Gesetzgeber tagten, um die Britische Regierung zu warnen. Er wurde von der Britischen Regierung hingerichtet, doch in den Herzen aller Inder, lebt er als ein großer Held weiter.
Khudiram Bose
Khudiram Bose war der Held, welcher die erste Bombe auf die Briten warf. Er war gerade mal im zarten Alter von 16 Jahren, als er sich der Polizei wiedersetzte. Und als er dann 19 Jahre alt war, wurde er zu einem Märtyrer für sein Land.
Ashfaqualla Khan
Er war der junge Patriot, der die Schlinge seines Henkers küsste und seine Seele mit dem Namen Allahs auf seinen Lippen aufgab. Ein mutiger junger Mann, ausgestattet mit einem Willen aus Stahl. Er widmete alles dem Dienste Indiens und seinem Kampf für den Frieden.
Maulana Abdul Kalam Azad
Azad beteiligte sich an der Khalifat Bewegung. Er schrieb für eine revolutionäre Zeitschrift mit dem Namen “Al Hilal”. Er trat dem Indian National Congress ( I.N.C) im Januar 1920 bei. Er führte den Vorsitz in der speziellen Kongresssitzung im September 1923, und im Alter von 35 Jahren, wurde er als jüngster Mann zum Präsidenten des Kongresses gewählt.
Surendranath Banerjee
Surendranath Banerjee spielte einen Hauptrolle in der Lenkung der Jungen Kräfte Bengalens, zu dem Kampf für den Frieden. Er diente zweimal als der Präsident des Indian National Congress, einmal 1895 und einmal 1902. Er wurde der Herausgeber eines Blattes namens “Bengalee” von 1878, und schrieb furchtlos über Patriotismus, Freiheit, Einheit und Kultur.
Jatin Banerjee 
Jatin Banerjee´s Name erscheint unter den ersten Freiheitskämpfern. Er verbrachte eine lange Zeit im Gefängnis, da er britische Polizisten angegriffen hatte. Er erhielt die “epithet of Bhaga”, für seine furchtlosen Heldentaten.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com