theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 5. August, 2021
Start Termine Erlebnis Biennale: Botschafterin Shankar schaute vorbei

Erlebnis Biennale: Botschafterin Shankar schaute vorbei

Botschafterin Meera Shankar lässt sich von Bijon Chatterji “das Indernet” erklären.

Man musste nicht einmal aufmerksam sein, um den theinder.net Stand im Rahmen der “Biennale Bonn 2006” zu erspähen. Gleich links im Foyer nach Betreten des Haupteingangs stand sie, die stets fröhliche Truppe, um allen interessierten Besuchern des Standes nach besten Wissen Auskunft über “ihr Projekt” zu erteilen. Strategisch zu gut standen wir, denn häufig wurde der “theinder.net Infostand” mit dem generellen “Biennale Infostand” verwechselt, so dass der ein oder andere unter uns einem ratlosen Gast dann doch mal “fragen Sie doch mal an der Kasse, wo die nächste Kunstausstellung stattfindet” entgegnen musste.

Doch alles in allem war der Andrang an den Wochenenden des 13./14. und 20./21. Mai 2006 enorm. Die frisch gedruckten Flyer gingen weg “wie warme Semmeln” wie wir schnell erfuhren und reihenweise trugen sich die Besucherinnen und Besucher in unsere Mailingliste ein. Aber auch dank Chaipur, die dem Besucher buchstäblich “auf einen Tee vorbeisurfen ließen” oder Rapideye Movies, deren Bollywood Postkarten und Poster reißenden Absatz fanden, machten den Infostand zu einem zentralen Anlaufpunkt.

Und so kam auch der indische Schwiegervater von Ex-Fussballnationalspieler Heiko Herrlich nicht daran vorbei, theinder.net als Recherche zu nutzen, um zu sportlichen Informationen zu gelangen. Selbst Klaus Weise, seines Zeichens Intendant des Bonner Theaters, machte keinen Hehl aus der Schönheit des currygelben Präsentationsposters aus der Feder von theinder.net Grafiker Kristian Joshi, für den Preity Zinta Patin stand. Umso glücklicher war Weise, als er das Poster zum Abschluss als Geschenk überreicht bekam und prompt einen Ehrenplatz versprach.

Sichtlich beeindruckt war auch die indische Botschafterin Meera Shankar, die sich in einem kurzen Plausch mit Chefredakteur Bijon Chatterji über “theinder.net als Medium der zweiten Generation” informierte und sich interessiert einen Flyer mitnahm.

Diese und viele Anekdoten haben die gesamte Biennalewoche zu einem für uns denkwürdigen Erlebnis gemacht, für das wir uns bei unserer Projektleiterin Kathrin Rosi Würtz, Birgit Opitz, Udoy Chatterji, Martin Winterscheid und Milani Deb bedanken, die wir allesamt am letzten Wochenende begleiten durften. Für die informative Berichterstattung auf www.theinder.net/biennale zeigen sich unsere freien Redakteure der Uni Bonn verantwortlich.

Im folgenden die Fotogalerie des Abends. Alle Urheberrechte (c) liegen bei theinder.net, jegliche Verwendung durch Dritte ist ohne ausdrückliche Genehmigung untersagt.

Beliebte Artikel

Deutsch-Inder von All India Institute of Medical Sciences ausgezeichnet

(von Milani Deb) Dr. Amal K. Mukhopadhyay, ehemaliger Direktor des Instituts für Hormon- und Fortpflanzungsforschung an der Universität Hamburg, ist Geschäftsführer der Firma AgeLab...

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten Jahren seit der Gründung 2000. Nach...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische Ethnologie, Gender Studies und kritische Migrationsforschung. Die Kulturanthropologin...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath, Rosita Maliackal und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um jährlich eine indische Party mit dem Titel...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com