theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Di, 26. Januar, 2021
Start Generation 2.0 Leelamma's Party: "Erste offizielle Mallu-Party in Deutschland"

Leelamma’s Party: “Erste offizielle Mallu-Party in Deutschland”

(von Priya Patekar, Sebastian Arackal) … hieß es bereits auf der Webseite www.mallu.de. Damit schufen die Macher ein Novum, erstmalig eine Party von und mit Inderinnen und Indern der 2. Generation mit Wurzeln aus Kerala zu veranstalten. Da dort Malayalam die offizielle Sprache ist, wird für einen Abkömmling dieses Bundesstaates gern der Begriff “Mallu” verwendet – soviel für alle Außenstehenden.

Von Ausgrenzung war jedoch am Abend des 13. Juni 2008 keine Rede. Nicht nur Mallus, sondern viele ihrer nicht-indischen Freunde gesellten sich zu dieser originellen Mottoparty. Viele erschienen in Ärztekostümen oder zumindest teilweise in Weiß. Die Veranstalter hatten zu diesem ungewöhnlichen Dresscode aufgerufen wohl der Wurzeln wegen: in den Siebziger Jahren immigrierten der Großteil, wenn nicht sogar ausnahmslos alle Mütter nach Deutschland, um hier als Krankenschwestern ihren Dienst anzutreten. Ihre Kinder, also die 2. Generation, wählten bevorzugt das Medizinstudium als Ausbildung der Wahl.

Der Kölner Purple Club war passend gewählt und sehr gut besucht. Die Musik war mit Mallu Remixes innovativ und schuf ein Kontrastprogramm zu herkömmlichen Bollywoodklängen. An den Plattentellern tummelten sich Szenegrößen wie Keralaboy & Pinju, Bhorotta mit neuem Album sowie Manojmasala. Der quirlige Sulal Kool heizte den gut gelaunten und ebenso entspannten Besucher/innen per Mikrophon ein. Der offizielle Partysong, den man bereits früh per Youtube auf der oben genannten Webseite hören konnte, hat unserer Meinung das Zeug zum Kultlied und so kann man seit kurzem auch den kompletten Track “Leelamma’s Engagement” kostenfrei herunterladen. Nach diesem Erfolg bleibt einem nur auf eine Fortsetzung zu hoffen, vielleicht “Leelamma’s Marriage”?

Die folgenden Fotos unterliegen dem Urheberrecht von theinder.net und Sebastian Arackal. Jede Verwendung durch Dritte ist nur mit Genehmigung wirksam.

Beliebte Artikel

Deutsch-Inder von All India Institute of Medical Sciences ausgezeichnet

(von Milani Deb) Dr. Amal K. Mukhopadhyay, ehemaliger Direktor des Instituts für Hormon- und Fortpflanzungsforschung an der Universität Hamburg, ist Geschäftsführer der Firma AgeLab...

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten Jahren seit der Gründung 2000. Nach...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische Ethnologie, Gender Studies und kritische Migrationsforschung. Die Kulturanthropologin...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath, Rosita Maliackal und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um jährlich eine indische Party mit dem Titel...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com