theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 22. Oktober, 2020
Start Default Amazon startet Kindle-Store in Indien

Amazon startet Kindle-Store in Indien

(c) IBNlive.in.com

(tg) Der amerikanische E-Commerce-Gigant Amazon hat am Mittwoch in San Francisco bekannt gegeben, seinen Kindle-Store in Indien zu starten. Damit würde Kindle in Indien den grössten Anteil des Online Buchhandels im Land beherrschen. Der indische Kindle-Store bietet über eine Million E-Books, darunter 70 der Bestseller. Die Bücher werden für den Kunden in indischen Rupien zu erwerben sein.

Der Vizepräsident für Kindle Inhalte bei Amazon, Russ Grandinetti, zeigt sich sehr erfreut über diesen Schritt. „Wir sind stolz, diesen Kindle-Markt für uns entdeckt zu haben und für den indischen Kunden zu öffnen. Die Bücher bei Kindle werden in Rupien zu kaufen sein und sollen den Kunden die Möglichkeit bieten die Werke von grossen indischen Autoren zu lesen“, so Grandinetti.
Der Kindle-Reader wird exklusiv in Croma Geschäften in ganz Indien verkauft zu einem Einführungspreis von INR 6.999 (umgerechnet ca. 100 EUR). Auch der Geschäftsführer der Firma Croma, Ajit Joshi, zeigt sich sehr zuversichtlich. „Kindle ist der meistverkaufte E-Reader der Welt und revolutioniert die Art, wie Menschen lesen“, so Joshi.
Die Kunden werden zusätzlich die Möglichkeit haben, Bücher für diverse Geräte zu downloaden und zu lesen, u.a. auf dem iPad, iPod touch, iPhone, Mac, PC und Android-basierten Geräten. Der indische Kindle-Store bietet neue Veröffentlichungen, Bestseller und weitere Werke aus einer Reihe von indischen Autoren, darunter von Chetan Bhagat, Ashwin Sanghi, Ravinder Singh und Amish Tripathi. Einige Kindle-E-Books werden dem Kunden exklusiv angeboten und über eine Million Klassier können kostenlos heruntergeladen werden.
Amazon startete auch „Kindle Direct Publishing“ (KDP) für unabhängige Autoren und Verleger in Indien, sodass sie ihre eigenen Werke den Lesern weltweit zur Verfügung stellen können, auf den Kindle Geräten sowie auf kostenlosen Kindle Lese-Apps. Autoren und Verleger in Indien können die Preise speziell für Indien anpassen und Vergütungszahlungen in indischen Rupien erhalten.
Zum Online-Shop geht es hier entlang:
Zur KDP-Plattform geht es hier entlang:

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com