theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Sa, 24. Oktober, 2020
Start Default 1920: Das Böse ist zurück

1920: Das Böse ist zurück

(bc) Nach Vikram Bhatts Erfolgsfilm “1920” aus dem Jahre 2008 bringt Regisseur Bhushan Patel am morgigen 2. November 2012 nun die Fortsetzung des Horrorthrillers “1920 – The Evil Returns” auf die Leinwände.

Glaubt man den Machern und dem in der Tat spannend inszenierten Trailer, so soll “1920 – The Evil Returns” kein klassischer Horrorfilm mit Zombies und Blutsaugern, die an jeder Ecke lauern, werden, sondern eine interessante Mischung aus Drama, Action und Romanze! Horror solle lediglich das Salz in der Suppe sein. Bhatt und Bhushan seien sich einig, dass die Zuschauer sich am Ende an die Story und nicht die Horrorelemente erinnern würden.

Phasenweise erinnert der Film durchaus an Klassiker wie “Der Exorzist” sowie “The Ring” und Schauspielerin Tia Bajpai glänzt in ihrer Rolle als die vom Bösen besessene Smruti. Ein musikalischer Leckerbissen verspricht darüber hinaus der Song “Apnaa Mujhe Tu Lagaa” von Sonu Niigaam.
Frauenschwarm Aftab Shivdasani als Jaidev Verma spielt im Film einen bekannten Schriftsteller, der vergeblich nach der Liebe seines Lebens sucht und in seiner Schwester Karuna (Vidya Malvade) Halt findet. Als Jaidev eines Tages die seltsam anmutende Smruti findet, nimmt er sie zu sich nach Hause. Karuna hat jedoch eine böse Vorahnung und glaubt, dass mit Smruti etwas nicht stimme. Sie soll recht behalten, denn Smruti kann sich an nichts außer an Jaidevs Gedichte erinnern.
Jaidev entschließt sich dennoch, Smruti in einem Krankenhaus in Shimla behandeln zu lassen. Auf dem Weg dorthin geschehen jedoch unheimliche Dinge und Smruti wird von einer geheimnisvollen Macht (Sagar Saikia) heimgesucht.
Das Böse ist zurück.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com