theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Mi, 21. Oktober, 2020
Start Termine Party-Rückblick: "Desi Devotion" in Köln

Party-Rückblick: “Desi Devotion” in Köln

Köln. Das Jahr fing gut an: Der Euro wurde eingeführt. Nein, ich meine natürlich ein anderes Ereignis. Nach der ‘Indian Millennium Party’ (Köln, März 2000), der ‘Indiacation’ (Wesel, März 2001) präsentierten Whatyaar Entertainment nun mit ‘Desi Devotion’ ihr drittes grosses Desi-Partyereignis am 5. Januar 2002 in Köln.
 
Ihrer Linie treu geblieben, den Besucherinnen und Besuchern musikalisch auf zwei Ebenen einerseits Desi Remixes durch DJ Arun, der sich nun DJ U.P.-Wala (U.P. von ‘Uttar Pradesh’) nennt, und andererseits Blackmusic durch DJ Wisdom zu präsentieren, besuchten an jenem Abend knapp 500 Menschen den Kölner ‘Kunstsalon’, womit die Veranstaltung nach Angabe des Veranstalters komplett ausverkauft war. Das “Zwei-Ebenen-Prinzip” scheint eine gute Lösung zu sein, um erneut die nord- und südindische Jugend-Community zusammenzubringen, denen unterschiedliche Musikgeschmäcker nachgesagt werden.

Um der Clubatmosphäre auch kulinarisch einen indischen Flair einzuhauchen, wurden den Besucher/innen indisches Fingerfood und unter anderem indisches Bier angeboten. Auf Bildschirmen liefen im Hintergrund Bollywood-Musikvideos.

Die Stimmung war insgesamt gut und loungiger. Die ‘Desi Devotion’ hatte nicht den Flair einer Großraumdisco, in der es großes Gedränge gibt. Viele Besucher/innen knüpften neue Freundschaften. Die indischstämmige bekannte Sängerin Gim wurde ebenfalls auf der Party gesichtet.

An dieser Stelle veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung des Veranstalters eine Fotogalerie. Der Grossteil der Fotos ist auch auf whatyaar.de zu finden.
Bijon Chatterji
Bijon Chatterji
Bijon Chatterji, Jg. 1978, ist Mitbegründer und Chefredakteur von theinder.net. Er studierte Biologie an der TU Braunschweig und promovierte am Fraunhofer-Institut in Hannover. Nach Lehr- und Forschungstätigkeiten an der Medizinischen Hochschule Hannover ist Bijon heute als Director of Business Development für ein österreichisches Biotechnologieunternehmen tätig. Bijon wohnt in Hamburg, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com