theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 29. Oktober, 2020
Start Default Soliga sichern sich Landrechte in Karnataka

Soliga sichern sich Landrechte in Karnataka

Soliga-Jungen im Rangaswamy
Temple Schutzgebiet.
Foto: (c) Shrenik Sadalgi/Survival
(bc) Das indigene Volk der Soliga habe sich erstmals Landrechte in einem Tigerreservat im Bundesstaat Karnataka gesichert. Im Jahre 1974 wurde von der dortigen Lokalverwaltung ein Tigerschutzgebiet in Karnataka eingerichtet. Die dort ursprünglich ansässigen Soliga wurden daher in die Biligirirangan Berge zwangsumgesiedelt.

Die Soliga selbst erwirkten nach jahrelangen Verhandlungen jedoch nun das Recht “in dem Rangaswamy Temple Schutzgebiet zu sammeln, Walderzeugnisse zu nutzen und diese auch zu verkaufen”, wie es heisst.

Die Vereinbarung von Rechten der etwa 20.000 Einwohner großen indigenen Bevölkerung mit dem Naturschutz ist durch eine jahrzehntelange Diskussion gekennzeichnet. Ginge es nach den Soliga selbst, müssten ihre Heimat und der Tigerschutz nicht voneinander getrennt werden. “Wir sind die, die sich um die Tiger gekümmert haben. Ihr vertreibt uns und ihr vertreibt die Tiger”, sagte ein Vertreter der Soliga.

Nun greife der “Forest Rights Act”, der es den Soliga erlaube 60 Prozent des Parks zu nutzen, darunter auch Teile des Kerngebietes.

Die Soliga wollen nun mit der Regierung von Karnataka zugunsten des Naturschutzes zusammenarbeiten und ihr traditionelles Wissen zur Verfügung stellen.

Die Organisation Survival International bezeichnet die Vertreibung indigener Völker als illegal. Sie zerstöre Existenzen sowie lokale Umwelt und Tierwelt. Die positiven Signale der indischen Regierung nehme man jedoch wohlwollend zur Kenntnis als wichtigen Schritt für den Schutz solcher Völker und gleichzeitiger Erhaltung der Natur.

Weiterführende Links:

http://www.survivalinternational.de
http://tribal.gov.in/

Vorheriger ArtikelB-Town: Diese Filme kommen 2012
Nächster ArtikelSie führen das Land

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com