theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 22. Oktober, 2020
Start Default 60. National Film Awards: "Paan Singh Tomar" macht's

60. National Film Awards: "Paan Singh Tomar" macht's

(bc) Die 60. indischen “National Film Awards” wurden im Vorfeld mit Spannung erwartet. Auffällig war, dass der Malayalamfilm überdurchschnittlich gut abschnitt und somit vor allem die inhaltliche Qualität des Genres widerspiegelt. Ganz besonders durfte sich aber Tigmanshu Dhulia darüber freuen, denn er führte Regie bei “Paan Singh Tomar”, der als bester Film ausgezeichnet wurde.

So war es auch nicht verwunderlich, dass Hauptdarsteller Irrfan Khan zum bester Schauspieler ernannt wurde. Er teilte sich den Preis mit Vikram Gokhale aus dem Marathi Film “Anumati”. Als bester Unterhaltungsfilme wurde der Malayalam Film “Ustad Hotel” sowie “Vicky Donor” befunden, der von John Abraham produziert wurde und sich mit dem Thema Samenspende beschäftigt.
Für “Ustad Hotel” kassierte Anjali Menon den Preis für die besten Dialoge. Der Film “Celluloid” von Regisseur Kamal wurde als bester Malayalam Film ausgezeichnet.
Das beste Screenplay ging an Bhavesh Mandalia und Umesh Shukhla für den Streifen “Oh My God!”, die besten Nebenrolle spielten nach Ansicht der Jury Annu Kapoor und Dolly Ahluwalia in “Vicky Donor”.
Die beste Produktion sei Kamal Hassans “Vishwaroopam”, für den Pandit Birju Maharaj einen Preis für die beste Choreographie erhielt.
Der beste Tamilfilm war “Vazakku enn 18/9”, für den gleichzeitig Raja für das beste Makeup belohnt wurde.
Zwei Debütfilme wurden mit dem Indira Gandhi Award ausgezeichnet. Bedabrata Pains Hindifilm “Chittagong” über den gleichnamigen Aufstand gegen die britische Kolonialmacht 1930 sowie der Malayalamfilm “101 Chodiyangal” von Siddharta Siva.
Der Preis für den besten Ton ging an “Gangs of Wasseypur”, während der Telugufilm “Eega” für die besten Effekte prämiert wurde. Dieser Film war zugleich auch der beste Telugufilm der diesjährigen Awards.
Der Beste Film, der sich mit sozialen Problemen beschäftigt, war nach Meinung der Jury “Spirit”, ein Malayalamfilm mit Filmlegende Mohanlal in der Hauptrolle, der das Thema Alkoholismus thematisiert.
“Kahaani” mit Vidya Balan in vorderster Fornt räumte gleich mehrfach ab. Denn Regisseur Sujoy Ghosh wurde als bester Drehbuchautor und der Film für den besten Schnitt belohnt. Schauspieler Nawazuddin Siddiqui wurden für ebendiesen Film mit dem Special Jury Award ausgezeichnet.
Aufmerksame Leser erinnern sich an unser vielbeachtetes Interview mit Tannishtha Chatterjee, die ihren Film “Dekh Indian Circus” promotete. Sie wurde genauso ausgezeichnet wie Parineeti Chopra für “Ishaqzaade”.
Nicht zu vergessen und wichtiger Bestandteil indischer Filme ist der Gesang. Der große Sänger Shankar Mahadevan war bester Playbacksänger für das Lied “Bolo Na” aus dem Film “Chittagong”. “Bolo Na” wurde zudem für den besten Songtext ausgezeichnet.
Die “National Film Awards” werden bereits seit 1954 vergeben und werden gerne als Pendant der amerikanischen Academy Awards bezeichnet. Tatsächlich hat der Preis einen großen Stellenwert in der indischen Filmindustrie und zählt zum prominentesten Filmpreis des Landes.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com