theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Di, 20. Oktober, 2020
Start Default Einen Cochin Daiquiri bitte!

Einen Cochin Daiquiri bitte!

(von Suresh Ghoting) …am 17. April 2003 war dies sicherlich die meist aufgenommene Bestellung in der Kölner Szenebar Meyer Lansky’s, welche an diesem Abend auf stilvolle Weise in eine Nu Asian Cocktail Lounge verwandelt wurde. Noch bevor der äußerst sonnige Gründonnerstag sich dem Ende neigte, wurden bereits die ersten erfrischenden Getränke für die sommerlich gestimmten Gäste zubereitet.

Die Veranstaltung sollte ursprünglich als Einstimmung für den späteren Abend dienen, konnte dem jedoch bald nicht mehr gerecht werden, weil es vielen Leuten anscheinend so gut gefiel, dass sie länger blieben, als erwartet und man kaum noch von einem Warmup sprechen konnte. Sogar in den Stunden nach Mitternacht ließ der Besucherandrang nicht nach.
Ein Grund für das Verweilen war sicherlich das tropische Getränkeangebot, welches sowohl alkoholische Spezialitäten, der Cochin Daiquiri natürlich an erster Stelle, als auch alkoholfreie Cocktails, wie z.B. den Shiva Punch, um nur einen zu nennen, umfasste.
Eine weitere Ursache für die gute Stimmung war mit Sicherheit die recht unkonventionelle Musik, welche sich rhythmisch und schwungvoll von indischer Klassik über Jazz bis hin zu Elektro bewegte. Bhangra, Desi-Pop und Hindi-Remixe blieben aus, dafür verwöhnte der Veranstalter seine Gäste mit purem Asian Underground und überraschte einen gelegentlich mit skurilen Bollywood-Oldies und Folklore-Stücken. In den frühen Morgenstunden sorgten spirituelle Klänge und sanfte Jazz-Tunes für einen harmonischen Ausklang in den Karfreitag.
Farbenfrohe Kerzenlichter, Sandelholzduft und kontemporäre Fotografien aus Indien untermalten den bi-kulturellen Gesamteindruck dezent.
Cocktails, Musik und vor allem Kommunikation standen an diesem Abend im Mittelpunkt. Ob Studenten, Geschäftsleute, Inder, Nicht-Inder, Jung oder Alt: Das Publikum war bunt gemischt, was letztendlich ausschlaggebend war für die entspannte Atmosphäre und die gelungene Fusion von indischer Kultur und westlichem Nightlife.

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com