theinder.net – Seit 20 Jahren das Indien-Portal für Deutschland – For 20 Years Germany's Premier NRI Portal – २० वर्षों से जर्मनी का प्रमुख भारत संबंधी वेबसाइट

Do, 22. Oktober, 2020
Start Default Rekordverdächtiger "Delhi Belly"?

Rekordverdächtiger "Delhi Belly"?

(bc) Die renommierten Annual Colors Screen Awards finden am 14. Januar 2012 zum 14. Mal in Mumbai statt. Allein 37 Nominierungen für die Produktionsfirma UTV Motion Pictures sind bereits jetzt ein Branchenrekord. Einige Filme von UTV dürften daher den einen oder anderen Preis mit nach Hause nehmen.

Neue Wege geht der Film “Delhi Belly”, denn die Kritiker sagen bereits, dass er die Regeln des indischen Films neu definiere. Dieser Blockbuster mit Imran Khan in der Hauptrolle wurde ganze 20 Mal nominiert, unter anderem als bester Film, Geschichte, Regie, Hauptrolle (Imran Khan), Nebenrolle und humoristische Rolle (Kunal Roy Kapur).

Geballte Frauenpower liefert der Streifen “No One Killed Jessica” und setzt nach Ansicht zahlreicher Fachleute und Fans neue Trends in Bollywood, wenn es um die Geschichten geht, in denen explizit Frauen Hauptrollen spielen. Neun Nominierungen unter anderem für den besten Film, Regie, Hauptrolle allgemein (Rani Mukerji), weibliche Hauptrolle (Vidya Balan), Nebenrolle männlich (Rakesh Sharma) spiegeln die Qualität des Films wider.

Nicht zu vergessen ist Priyanka Chopra, die bereits auf dem Filmfestival in Stuttgart großes Lob für ihre Rolle als mordende Ehefrau in “7 Khoon Maaf” erntete. Sie wurde für die Colors Screen Awards für die beste weibliche Hauptrolle sowie die beste ‘negative weibliche Hauptrolle’ (interessante Ausdrucksweise) nominiert. Insgesamt sind es fünf Nominierungen für diesen Film. Darüber hinaus dürfte “Chillar Party”, nominiert für die besten Kinderstars Naman Jain und Irrfan Khan, für würdigen Nachwuchs in der indischen Filmbranche sorgen.

Zur Rekordnominierung auf den diesjährigen Awards sagte UTV-Boss Siddharth Roy Kapur: “Die Screen Awards gehören zu den prestigeträchtigsten im ganzen Land. 37 Nominierungen zeigen, dass unsere Filme die Massen unterhalten und damit die Mühen der gesamten Crew honoriert werden. Wir gratulieren aber allen Nominierten und wünschen ihnen viel Glück. Die Besten mögen gewinnen.”

Weiterführender Link:

“Eine Frau und sieben Todensfälle oder: ein Thriller mit Augenzwinkern”

Beliebte Artikel

Vorwort zum 20. Jubiläum

Liebe Leserinnen und Leser, theinder.net wird 20! Wir blicken auf eine ereignisreiche Zeit zurück, vor allem in den ersten...

Urmila Goel: “Dass das Indernet so alt geworden ist und diverse Krisen überlebt hat, ist etwas Besonderes”

Urmila Goel, geb. 1970, lehrt und forscht an der Humboldt-Universität zu Berlin in den Bereichen Europäische...

Aba Koikkara: “Soul of India – Eine Epoche der Malayalee-Jugend mitgestaltet”

Joyce Nagathil, Bindu Kolath und Aba Koikkara fanden sich Mitte der Neunziger Jahre zusammen, um...

sabuproductions: “Es war toll die Massen zu bewegen”

DJ Sabu (sabuproductions) gehörte ab Mitte der Neunziger Jahre bis Anfang des neuen Jahrtausends nicht...

Zuletzt Kommentiert

WP Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com